SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Sieg und Niederlage für Zweite

Jan Skvrna gelangen am Wochenende die ersten beiden Siege der Saison!In der Oberliga Mitte endete der Doppelspieltag für die zweite Mannschaft des SV SCHOTT am Wochenende mit einem 9:3-Heimerfolg und einer 3:9-Auswärtsschlappe.

Im samstäglichen Heimspiel gegen den TSV Elektronik Gornsdorf war zwar gegen den neuen Spitzenspieler der Gäste Jan Kabelka, der zwei Einzel und ein Doppel gewann, kein Kraut gewachsen, doch darüber hinaus hielten sich die Jenaer Gastgeber schadlos, auch wenn Mark Simpson und René Wolf in ihren Einzeln jeweils über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen mussten.

Im Lokalderby beim Aufsteiger TTZ Sponeta Erfurt erlebte die Zweite dann einen rundum gebrauchten Tag. Nicht nur Doppel zwei und drei mussten sich in fünf Sätzen geschlagen geben, auch das Spitzendoppel Philip Schädlich/Rossi Niezgoda unterlag in fünf, nicht zuletzt weil sich Niezgoda bei einem Vorhandtopspin im vierten Satz bei 2:1-Satzführung am Rücken verletzte. So lautete der Zwischenstand nach kaum einer Stunde Spielzeit 0:3, die beiden bevorstehenden verletzungsbedingten Einzelniederlagen Niezgodas mit eingerechnet sogar 0:5. Zwar wehrte sich das Team tapfer und Jan Skvrna, Schädlich und der noch ungeschlagene Hamidou Sow konnten je einen Einzelsieg für sich verbuchen, doch abzuwenden war die erste Saisonniederlage nicht mehr.

Am 1510. steht für die Zweite das nächste Thüringenderby an. Dann gastiert Regionalligaabsteiger SSV Schlotheim ab 19 Uhr in der Sporthalle der Janisschule.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis