SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

3 Punkte für Zweite ohne Nummer 1

Rossi Niezgoda wusste mit 3 Siegen im vorderen Paarkreuz zu gefallen!Der zweiten Mannschaft des SV SCHOTT gelang am vergangenen Wochenende in der Oberliga Mitte ein echtes Husarenstück. Trotz des krankheitsbedingten Ausfalls von Spitzenspieler Philip Schädlich siegte das Team am Samstagabend beim TTC Börde Magdeburg ungefährdet mit 9:3 und konnte auch im sonntäglichen Heimspiel gegen den SSV Schlotheim beim 8:8-Remis punkten.

Dabei gab es eine ganze Reihe von Premieren. In Magdeburg gewann das aus Jan Skvrna und Rossi Niezgoda bestehende vordere Paarkreuz erstmals in dieser Saison alle vier Spiele. Gegen Schlotheim wurden erstmals alle drei Eingangsdoppel gewonnen. Weiterhin gewann Lukas Lautsch am Sonntag gegen Hermes Carrasco Carvajal in einer wichtigen Phase der Partie sein erstes Spiel im mittleren Paarkreuz der Oberliga und auch Ersatzmann Alexander Mrowka, noch im Schüleralter sonst in der Verbandsliga aktiv, gewann gegen Leon Scholze am Sonntag sein erstes Oberligamatch überhaupt. Außerdem bezwang er gemeinsam mit Mark Simpson das Schlotheimer Spitzendoppel Lukas Kostelnik/Marek Novotny in drei Sätzen.

Durch das überraschend erfolgreiche Wochenende hat die Zweite ihr Punktekonto auf 7:7 Zähler erhöht und aktuell vier beruhigende Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis