SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Damen bleiben im Meisterschaftsrennen

Ece Harac bleib am Samstag ungeschlagen!Dank einer Galavorstellung von Ece Harac haben die Damen des SV SCHOTT am Samstagabend ihr Heimspiel in der 2. Bundesliga sicher mit 6:2 gegen den TTC Langweid gewonnen und bleiben somit im engen Rennen um die Meisterschaft.

Schon im Doppel, an der Seite von Kornelija Riliskyte, setzte Harac einen wichtigen Akzent. Trotz 0:6-Rückstand im ersten Satz gelang die Wende und anschließend ein nicht unbedingt zu erwartender 3:0-Sieg gegen die starke ukrainische Kombination Ganna Farladanska und Diana Styhar. Am Nebentisch behaupteten sich Haruna Sugita und Katharina Bondarenko-Getz ebenfalls in drei Durchgängen, so dass die Gastgeberinnen früh in Führung gingen. Zur Vorentscheidung vor der Pause kam es allerdings noch nicht. Zwar hielt Harac die unbequeme Farladanska in vier Sätzen auf Distanz, doch Styhar gelang - ebenfalls in vier Sätzen - ein Sieg gegen SV SCHOTT-Spitzenspielerin Sugita. Nach der Pause wurden die Punkte im unteren Paarkreuz geteilt, ehe Sugita und Harac mit zwei klaren Erfolgen den 6:2-Endstand herstellten.

Am Sonntagnachmittag bezwang dann der TTK Anröchte, punktgleicher Mitkonkurrent des SV SCHOTT um die Meisterschaft, die DJK Offenburg hauchdünn mit 6:4 in eigener Halle. Damit ist der vor dem Spieltag drei Einzelspiele betragende Vorsprung der Westfalen auf den SV SCHOTT auf einen Zähler zusammengeschrumpft. Beide Spitzenteams sind in ihren letzten drei Saisonspielen jeweils auswärts gefordert. Während Anröchte diese drei Partien alle im April bestreitet, stehen für die Jenaer Damen am nächsten Wochenende die beiden Partien bei der DJK BW Annen und dem TuS Uentrop auf dem Programm.

 

Kooperation

 Topspeed

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

 

SV SCHOTT@facebook

 


Infobox

Livestream Damen
 
Livestream Herren
 
 TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


tibhar logo 410x220px