SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

Herzlich Willkommen bei den Tischtennis-Spielern im SV SCHOTT

Die Tischtennisabteilung im SV SCHOTT Jena nimmt in der Saison 2017/18 mit insgesamt 16 Mannschaften am offiziellen Spielbetrieb von DTTB und TTTV von der 3. Bundesliga Süd bis zur 3. Kreisliga teil. Unser Ziel ist es, allen Freunden des Tischtennissports in und um Jena eine sportliche Heimat zu bieten und ihnen die Ausübung unseres Sports nach ihren Wünschen und Ansprüchen zu ermöglichen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten und freuen uns über Ihre Anregungen.

Nächste Termine


 

Ergebnisse 20./21.10.

3. Bundesliga Herren
SCHOTT - SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal (So., 14 Uhr)
Zum DTTB-Liveticker!

Bundesranglistenturnier Top 48 Schülerinnen (Sa./So. 9 Uhr)
Aktuelle Ergebnisse auf den Webseiten des DTTB!

Verbandsliga Herren
TSV Breitenworbis - SCHOTT IV (Sa., 16 Uhr)
SCHOTT IV - SG Braunichswalde (So., 9 Uhr)

2. Bezirksliga Herren
SCHOTT IV - USV Jena III (Sa., 14 Uhr)

 

Katharina Bondarenko-Getz startet beim Top 48 Schüler

Kata Bondarenko-Getz schlägt beim Top 48 Schüler auf!Während ihre Mitspielerinnen sich über ein freies Wochenende freuen dürfen, steht SV SCHOTT-Regionalligaspielerin Katharina Bondarenko-Getz am Wochende im Aufgebot des Thüringer Tischtennis-Verbandes beim Bundesranglistenturnier "Top 48", das im schleswig-holsteinischen Norderstedt ausgetragen wird.

Dort will Bondarenko-Getz an ihre guten Vorjahresergebnisse anknüpfen und erneut zu den Besten national gehören. In ihrer Vorrundengruppe ist sie an Position eins gesetzt und bekommt es zunächst mit Mia Federkeil (Saarland), Michelle Wutkowsky (Brandenburg), Antonia Nitz (Hamburg), Amelie Fischer (Baden-Württemberg) und Hannah Pollmeier (Nordrhein-Westfalen) zu tun. Aufschlag zu den Wettbewerben ist am Samstag und am Sonntag jeweils um 9 Uhr.

 

Pavol Mego kehrt ins Team zurück

Pavol Mego ist am Sonntag am Start!Wenn das Bundesliga-Quartett des SV SCHOTT Jena am Sonntag ab 14 Uhr den spielstarken Aufsteiger SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal in der Sporthalle der Janisschule erwartet, kann das Team erstmals in dieser Saison in Bestbesetzung antreten. Pavol Mego hat seine Sehnenentzündung an der Schlaghand auskuriert und kann – wenn auch mit erheblichem Trainingsrückstand – seine Saisonpremiere vor heimischem Publikum geben.

Diese Ausgangslage verbessert zwar die Chancen des bis dato noch sieglosen SV SCHOTT im Duell mit den Westsachsen, doch zu unterschätzen ist der Aufsteiger keinesfalls, wie das Auftaktremis in Weinheim bereits verdeutlichte. Insbesondere wenn das ägyptische Nachwuchstalent Youssef Abdel-Aziz am Start ist, ist Hohenstein in der Lage, jedes Team der 3. Bundesliga Süd zu bezwingen.

 

Auf ein Wort - Pavol Mego vor seiner Rückkehr!?

Heute bei Pavol Mego verpasste verletzt den Saisonauftakt in der 3. Bundesliga Süd. Nun besteht aber Hoffnung auf seine baldige Rückkehr ins Team, daher steht er heute im Fokus von "Auf ein Wort".

Pavol, du konntest die ersten beiden Spiele nicht bestreiten. Wie beurteilst du das bisherige Abschneiden deiner Teamkameraden?

Ich habe natürlich meine Mannschaftskameraden bei beiden Spielen genau verfolgt. Beim ersten Spiel war ich mit in der Halle, letztes Wochenende in Wöschbach konnte ich leider nicht mit und musste mein Team über den Liveticker anfeuern. Es waren am Ende zwei ganz knappe und bittere Niederlagen. Feri (Frantisek Placek) hat leider sein erstes Saisonspiel gegen das gut spielende Nachwuchstalent Kay Stumper verloren, danach aber gezeigt, dass er ein richtiger Leader ist und hat dreimal klar gewonnen. Roman hat seine gute Sommerform in der Liga bestätigt und vorne eine solide 2:2-Bilanz gespielt. Nur Schade, dass er die 9:6-Führung im fünften Satz gegen Josef Simoncik nicht verwandeln konnte. Leo hat immer wieder gezeigt, dass er ein sehr guter und gefährlicher Spieler ist. Er hat dreimal 2:3 verloren und hoffentlich spielt er weiterhin sein attraktives und aggressives Tischtennis und feiert bald einen Einzelsieg. Marius habe ich seit längerer Zeit nicht spielen gesehen und er hat mich wirklich positiv überasscht. Er konnte in der 3. Liga sehr gut mithalten und es steckt offensichtlich sehr viel Potential in ihm. Insgesamt war es bis jetzt eine gute und positive Mannschaftsvorstellung, nur leider ohne Punkte.

Kannst du unseren Lesern erklären, welche Verletzung dich außer Gefecht gesetzt hat?

Ich hatte eine Sehnenentzündung am rechtem Handgelenk. Und ich hoffe, dass hier die Vergangenheitsform korrekt ist ;)

Wie geht es dir aktuell? Wann können wir mit deinem Einsatz rechnen?

Mir geht es spürbar besser als vor einem Monat. Danke! Nach Rücksprache mit unserem Abteilungsleiter Andreas Amend haben wir festgestellt, dass es besser ist, wenn ich bei 1-2 Spielen nicht dabei bin als zu früh mein Handgelenk zu belasten und eventuell für die ganze Vorrunde auszufallen. Die Antwort auf die letzte Frage lautet: Am Sonntag! Ich freue mich auf alle, die am Sonntag in die Halle kommen und wünsche allen Lesern bis dahin noch eine schöne Woche.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis