SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Damen starten gegen Süßen

Yousra Helmy ist die neue Nummer 1 des SV SCHOTTDie Entwicklung der Damenmannschaft des SV SCHOTT erfolgte in den vergangenen Spielzeiten stets in Zweijahrestranchen. Nach zwei Jahren in der Oberliga - damals noch gemeinsam mit den hessischen Teams - gelang der Aufstieg in die Regionalliga Süd. Dort gelang nach zwei Jahren der Aufstieg in die 3. Bundesliga Süd, die für zwei Jahre gehalten werden konnte, ehe es zurück in die Regionalliga ging. Nach nunmehr - natürlich - zwei Jahren gelang der Wiederaufstieg und nun heißt es also zum zweiten Mal "3. Bundesliga Süd, wir kommen".

Natalia Grigelova schlägt an Position 2 auf!Und das mit einem an einigen Stellen erneuerten Team. Während Valeria Shchetinkina, Margarita Tischenko und die aktuell gesundheitlich angeschlagene Katharina Bondarenko-Getz aus dem Aufsteigerteam weiter am Ball bleiben, sind die ägyptische Nationalspielerin Yousra Helmy, die junge Slowakin Natalia Grigelova und die zukünftige Europäische Frewillige des SV SCHOTT, Maya Kunats aus Weißrussland, neu im Trikot der Saalestädter. Das Trio soll dazu beitragen, dass die Zugehörigkeit zu Deutschlands dritthöchster Spielklasse mindestens für zwei weitere Jahre gelingt.

Auch Maya Kunats soll zum Klassenerhalt beitragen!Doch dieses Unterfangen wird kein Spaziergang, haben doch alle Teams der Liga sich zum Teil erheblich verstärkt. Mitaufsteiger Hofstetten schickt gleich zwei chinesische Neuzgänge ins Rennen, Landshut hat mir Fanni Harasztovich eine dritte Ungarin verpflichtet und die Erstligareserve des SV DJK Kolbermoor bietet mit Routinier Krisztina Toth die nominell stärkste Spielerin der Liga mit beeindruckenden 2157 TTR-Punkten auf. Allerdings bleibt abzuwarten, wie oft diese und andere Topspielerinnen der Liga am Ende auch zum Einsatz kommen.

Das neuformierte Damenteam startet jedenfalls am Sonntag, den 22.09., um 14 Uhr mit einem Heimspiel gegen die TTG Süßen in die neue Spielzeit. Süßen beendete zwar die letzte Saison auf Abstiegsrang 10, konnte aber aufgrund diverser Spielklassenverzichte in der 2. und 3. Bundesliga die Klasse halten. Auch die Württembergerinnen haben sich mit der Slowakin Livia Drotarova zur neuen Spielzeit verstärkt.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis