SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Abstieg besiegelt

Der Doppelsieg von Mego/Rezetka konnte den Abstieg nicht verhinden!Die 1. Herrenmannschaft des SV SCHOTT Jena unterlag am gestrigen Sonntag Tabellennachbar DJK SpVgg Effeltrich im Abstiegsduell klar mit 2:6 und muss so den Weg in die Regionalliga Süd antreten. Auch die taktische Variante, den erkrankten Frantisek Placek aufzustellen, griff nicht. Zu drückend war die Überlegenheit der Franken mit ihrem nur in sechs Spielen zum Einsatz gekommenen japanischen Spitzenspieler Yutaka Kashiwa. Der Doppelerfolg von Pavol Mego und Roman Rezetka sowie ein Einzelsieg von Rezetka blieben am Ende nur Ergebniskosmetik.

Nun gilt es eine schlagkräftige Sechsermannschaft für die kommende Saison zu formieren. Der Kern der Mannschaft mit Mego, Rezetka und Leonard Süß bleibt erhalten. Placek wird durch den jungen Slowaken Tibor Spanik aus der tschechischen Extraliga ersetzt und zwei weitere Akteure mit Entwicklungspotenzial werden noch gesucht.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis