SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Aktuelle Nachrichten

Nachwuchsweihnachtsfeier am 19.12. - jetzt anmelden

tt xmasAm kommenden Donnerstag, den 19.12., ab 16:30 Uhr ist es wieder soweit. Die beliebte Nachwuchs-Weihnachtsfeier der Tischtennisabteilung im SV SCHOTT steigt in unserer Halle. Neben weihnachtlichen Leckereien und Kulturbeiträgen steht natürlich auch wieder das mittlerweile traditionelle Blitzturnier mit den ebenfalls herzlich eingeladenen Eltern und Angehörigen auf dem Programm.

Die vollständige Einladung findet ihr hier. Wer noch nicht angemeldet ist, sollte dies schnell tun und zwar entweder persönlich im Training oder - noch besser - per E-Mail an unseren Cheftrainer Ralf Hamrik.

 

Alexander Mrowka neuer Landesmeister Jugend

Alexander Mrowka stand ganz oben auf dem Siegerpodest!Alexander Mrowka hat am vergangenen Sonntag die diesjährigen Landesmeisterschaften der Jugend gewonnen und seiner noch jungen Karriere einen neuen Titel hinzugefügt. In Abwesenheit seines Vereinskameraden und Topfavorit Nico Müller bezwang Mrowka im Fünfsatz-Finale Luc Röttig (Post SV Mühlhausen) trotz Durchhängers in den ersten beiden Sätzen. "Dann hat er sich nochmal aufgerappelt", erläutert SV SCHOTT-Chefcoach Ralf Hamrik, den Comebacksieg seines Schützlings, der zuvor im Halbfinale den an Nummer eins gesetzten Moritz Heß (Post SV Zeulenroda) in drei Durchgängen bezwang. Für Mrowka ist es der versöhnliche Ausklang eines holprigen Sportjahres, denn nach längerer Verletzungspause im Frühjahr war seine Rückkehr an die Tische gekennzeichnet von einigen wenig befriedigenden Ergebnissen. "Nach der Sommerpause ging es bei Alex aber stetig bergauf und ich freue mich sehr, dass er seine guten Leistungen im Training nun auch im Wettkampf umsetzen konnte", bestätigt Hamrik die positive Leistungskurve im zweiten Halbjahr.

Im Jungen-Doppel unterlagen die beiden Einzelfinalisten der Mühlhäuser Kombination Fabian Günzel und Vinzent Kazuch knapp und gewannen Silber. Weitere Doppelmedaillen für den SV SCHOTT erspielten Ferdinand Kasperski und Elias Vilser (Schüler A) sowie Kaito Ishida/Gamal Ibrahim (Schüler B), die beide Bronze gewannen.

 

Viele Absagen zu LM Nachwuchs

Ferdinand Kasperski startet bei den Schüler A!So überschaubar wie schon lange nicht mehr ist das SV SCHOTT-Teilnehmerfeld an den diesjährigen Thüringer Landesmeisterschaften in den Nachwuchsaltersklassen, die am Wochenende in der Landessportschule in Bad Blankenburg ausgetragen werden. Dafür sind gleich mehrere gesundheitsbedingte Absagen bzw. Ausfälle verantwortlich. So mussten in der Altersklasse der Jugend die beiden Topfavoriten auf die Titel, Margarita Tischenko und Nico Müller, ebenso von einer Teilnahme Abstand nehmen wie Kurt Weber, der sowohl bei den Schülern A wie auch den Schülern B aufgrund seiner Top 10-Teilnahme im September vorqualifiziert war und die langzeitverletzte Katharina Bondarenko-Getz bei den Mädchen.

Somit hält am Sonntag bei den Jungen einzig Alexander Mrowka die SV SCHOTT-Flagge hoch. Zeitgleich sind auch die Schüler B am Start. Hier schlagen Kaito Ishida und Gamal Ibrahim auf. Die Schüler A und C treten bereits am morgigen Samstag an. Mit am Start sind dann Ferdinand Kasperski, Elias Vilser und Jonah Kessels bei den Älteren sowie Lucas Fröhlich und Tristan Tautorat bei den Jüngsten.

 

Derbyzeit in der Regionalliga

Roman Rezetka ist frischgebackener 3-facher tschechischer Hochschulmeister!Zum Vorrundenabschluss in der Regionalliga Süd gastiert Tabellenführer SV SCHOTT am Samstagabend ab 18 Uhr im Ostthüringer Derby beim SV Aufbau Altenburg. Der Aufsteiger hat in seiner Regionalliga-Premierensaison bislang mit höchst unterschiedlichen Ergebnissen auf sich aufmerksam gemacht. Die beste Saisonleistung zeigten die Skatstädter beim 8:8-Remis beim Tabellenzweiten TV Hilpoltstein II, während am letzten Wochenende die 1:9-Heimniederlage gegen den TSV Windsbach das andere Ende der Leistungsskala aufzeigte.

"Gegen Windsbach ist Altenburg sicher unter Wert geschlagen worden und das Team wird alles daran setzen, sich gegen uns zu rehabilitieren", warnt SV SCHOTT-Abteilungsleiter Tischtennis Andreas Amend davor, den Gegner ob der letzten Niederlage auf die leichte Schulter zu nehmen. Um die aktuelle Form seiner Nummer eins Roman Rezetka hingegen muss er sich wenig Sorgen machen, denn dieser gewann unter der Woche die tschechischen Hochschulmeisterschaften gleich dreifach - im Einzel, Herrendoppel und im Mixed.

 


Seite 1 von 168

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis