SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Schott übernimmt Tabellenführung

Schott Jena - FV Horas 1910 Fulda 9:5, Schott Jena - SV 1975 Mittelbuchen 9:5

Matchwinner gegen Mittelbuchen: Chris AlbrechtEs ist zwar nur eine Momentaufnahme, dennoch können die Tischtennis-Männer des SV Schott Jena mit ihrem Saisonstart absolut zufrieden sein. Durch zwei 9:5-Heimsiege über Fulda Horas und den SV Mittelbuchen haben sie die Tabellenspitze der Oberliga Hessen/Thüringen übernommen.

Von Beginn an hellwach knüpfte das Schott-Sextett am Samstagnachmittag nahtlos an die Leistung der Vorwoche an. Siege in allen drei Doppeln bedeuteten gegen Aufsteiger Fulda Horas bereits eine kleine Vorentscheidung, und nach einer einkalkulierten Niederlage von Martin Ewert gegen den starken Einser der Gäste, Michael Schneider, erhöhten Chris Albrecht, Thilo Merrbach und „Rossi“ Niezgoda schnell auf 6:1. Zuschauer und vielleicht auch ein wenig die Spieler schienen bereits an einen „Selbstläufer“ zu glauben – doch sie hatten sich getäuscht. Jörg Leutbecher, der beruflich häufig in der Region Fulda unterwegs ist, fand gegen seinen Trainingskollegen Sebastian Gerk nicht annähernd zu Normalform und verlor 0:3. Zum Pechvogel des Tages avancierte anschließend Raphael Albrecht, der sich nach etlichen verschlagenen „Elfmetern“ Daniel Schäfer beugen musste (2:3). Schott-Kapitän Thilo Merrbach verlor daraufhin nach gutem Kampf 2:3 gegen Leidheiser, bevor Chris Albrecht nach vier knappen Sätzen dem ausgefuchsten Schneider zum Sieg gratulieren musste. Hätte beim 6:5-Zwischenstand nun auch Martin Ewert gepatzt, hätte die Partie durchaus zugunsten der Hessen kippen können. Doch der 21-Jährige Geraer fing sich gegen Wedertz nach 1:2-Satzrückstand gerade noch rechtzeitig, pushte sich mit reichlich Rassel- und Trommelunterstützung zum Sieg. Damit war der Bann gebrochen. „Rossi“ Niezgoda hatte nur im ersten Satz ein paar Probleme mit Routinier Kreller (3:0), wenig später, nach fast vier Stunden Gesamtspielzeit verwandelte Jörg Leuchtbecher seinen ersten Matchball gegen Daniel Schäfer zum entscheidenden 9:5.

Gut ausgeschlafen gingen die Jenaer am Sonntagvormittag gegen die stärker als Fulda eingeschätzten Südhessen aus Mittelbuchen an die blauen Tische - und es entwickelte sich die erwartet enge Partie. Nach der wichtigen 2:1-Doppelführung – Chris Albrecht/Thilo Merrbach und Jörg Leutbecher/Raphael Albrecht konnten ihre Spiele gewinnen – siegte Chris Albrecht klar gegen Nasratullah Nuri, während sich Martin Ewert nach starkem Spiel und einem vergebenem Matchball vom starken Tschechen Lukas Soucek noch abfangen ließ. Nach einem hart erkämpften 3:1-Erfolg von „Rossi“ Niezgoda gegen den unbequemen Beller sowie einer 1:3-Niederlage Thilo Merrbachs gegen den sicheren Abel sorgte nun das untere Paarkreuz beim 4:3-Zwischentand für die Vorentscheidung. Raphael Albrecht zeigte sich beim souveränen Dreisatzsieg gegen Marcel Herbert gut erholt von der bitteren Niederlage des Vortages, während sich Linkshänder Leutbecher gegen Roman Horsching in fünf Durchgängen durchbiss. Es folgte eines der besten Spiele, das je in der Kastanienschule ausgetragen wurde. Chris Albrecht schien gegen Lukas Soucek bereits mit 0:3 unterzugehen, wehrte im dritten Satz gleich vier Matchballe am Stück ab, lief daraufhin förmlich heiß und traf Vor- wie Rückhände aus allen Lagen. Nach einigen unglaublichen Ballwechseln und schließlich 11:8 im fünften Satz ballte der 23-jährige Linkshänder die Siegerfaust. Nach diesem nicht unbedingt eingeplanten Erfolg machten „Rossi“ Niezgoda und der nun bestens aufgelegte Jörg Leutbecher das 9:5 perfekt. Thilo Merrbachs schwarzer Tag und Martin Ewerts zweite Niederlage fielen damit nicht weiter ins Gewicht.

Mit der Leistung gegen Mittelbuchen können die Jenaer guten Mutes die bis dato schwerste Aufgabe der Saison angehen. In zwei Wochen geht die Reise zum hochgehandelten TTV Stadtallendorf.

Aktion „Jeder Punkt hilft!“ (http://www.jph.schott-tt.de) – mit freundlicher Unterstützung von:

Zurich Versicherung - Agentur Jan Schmidt

SSBnet GmbH - Ihr Partner für ECM, DMS und WebCMS

B&W Technology and Trade GmbH

Restaurant Marathon
Griechische Spezialitäten
  • Andreas Amend
  • Martin Ewert
  • Chris Albrecht
  • Monika und Thilo Merrbach
  • Ronald Schmidt
  • Roman Lankisch
  • Mathias Völzke
  • Karla und Uwe Albrecht

 

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis