SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Feuertaufe geglückt

René Wolf blieb in Doppel und beiden Einzeln siegreich!Das war knapp! Der neu formierten Oberligavertretung des SV SCHOTT gelang am Samstagnachmittag zum Saisonauftakt ein hauchdünner 9:7-Erfolg gegen die Regionalligareserve des SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal.

Dabei erlebten Spieler wie Zuschauer ein Wechselbad der Gefühle. Nach der 2:1-Führung in den Eingangsdoppeln übernahm der sächsische Aufsteiger durch vier direkt aufeinander folgende Einzelsiege das Ruder. Hamidou Sow und René Wolf gelang es zwar auf 4:5 zu verkürzen, doch die an diesem Tag von Philip Schädlich und Jan Skvrna nicht zu gefährdenden Andrey Grossu und Ex-SCHOTTler Chris Albrecht erhöhten postwendend auf 7:4 für die "Saris". In allerhöchster Not spielte die Jenaer Zweite dann aber ihre Stärken aus. Die im ersten Durchgang noch leer ausgegangen Rossi Niezgoda und Mark Simpson verkürzten auf 6:7 ehe erneut Sow und Wolf für die erste SCHOTT-Führung seit den Auftaktdoppeln sorgten. Im entscheidenden Schlussdoppel behielten Schädlich/Niezgoda sowohl die Nerven als auch die Oberhand über die Kombination Grossu/Jiri Volek und sorgten so für den zwischenzeitlich kaum noch für möglich gehaltenen Sieg.

Mit zwei wichtigen Punkten auf dem Habenkonto wartet auf das SCHOTT-Sextett am 01. und 02.10. eine Doppelaufgabe. Am Samstagabend gastiert der TSV Elektronik Gornsdorf in Jena und am Sonntag steht dann eines der drei Thüringenderbys bei Aufsteiger TTZ Sponeta Erfurt an.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis