SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Zweite feiert Klassenerhalt

Hamidou Sow gewann in Wernigerode seine ersten beiden Spiele im vorderen Paarkreuz!Es hat ein paar Anläufe gebraucht, aber nun ist er unter Dach und Fach, der Klassenerhalt der SCHOTT-Zweiten in der Oberliga MItte. Durch einen 9:6-Auswärtserfolg beim Tabellenletzten HTTC Wernigerode am Samstagnachmittag fuhr das Team um Kapitän Philip Schädlich die beiden noch fehlenden Punkte ein und kann nun auch rechnerisch nicht mehr auf den Relegationplatz acht zurückfallen.

In Wernigerode hielten sich sowohl das vordere Paarkreuz mit Schädlich und Hamidou Sow als auch das hintere mit Mark Simpson und René Wolf komplett schadlos und fuhren so acht Einzelzähler ein. Simpson und Wolf siegten auch im Doppel, so dass die vier bitteren Niederlagen der tschechischen Kombination Jan Skvrna und Rossi Niezgoda in der MItte am Ende nicht ins Gewicht fielen.

Dies gilt ebenso für die anschließende 6:9-Niederlage beim favorisierten Tabellenführer SSV Schlotheim. Auch der überraschende Sieg von Schädlich gegen Patrick Vlacuska - einen der besten Spieler der Liga - konnte am Ende die Niederlage nicht abwenden, doch nach dem unmittelbar zuvor geglückten Klassenerhalt spielte der Endstand in Schlotheim nur noch eine untergeordnete Rolle.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis