SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Unentschieden ohne Doppelsieg

Marius Marth gewann beide Einzel im vorderen Paarkreuz!Ein fast fünfeinhalbstündiges Tischtennisspiel der ganz besonderen Art erlebten die SV SCHOTT-Reserve, der MSV Hettstedt und die Zuschauer am Sonntagmorgen zum Start in die Rückrunde der Oberliga Mitte in der Turnhalle der Janisschule.

In den Eingangsdoppeln gewannen die Gäste aus Sachsen-Anhalt alle drei Partien, zwei davon im Entscheidungssatz und schienen ihr Team frühzeitig auf die Siegerstraße gebracht zu haben. Doch eingeläutet von Philip Schädlich und Marius Marth gingen anschließend alle sechs Vergleiche der ersten Einzelrunde an die gastgebende SV SCHOTT-Zweite. Das Match schien beim Zwischenstand von 6:3 komplett gedreht, doch der MSV zeigte Moral und stemmte sich erfolgreich gegen die drohende Niederlage. In den nächsten sechs Einzeln konnten nur noch Marth und Rossi Niezgoda für den SV SCHOTT punkten und so ihrem Team zumindest ein Remis sichern, denn das Schlussdoppel gewannen die Hettstedter Routiniers Robert Roß und Tom Gerbig gegen die Jenaer Kombination Marth/Jan Skvrna - natürlich mit 11:9 im Entscheidungssatz.

Trotz 11:9-Zähler und Tabellenplatz fünf weist das SV SCHOTT-Sextett nur drei Punkte Vorsprung auf Abstiegsrang neun auf. Ein Sieg bei Tabellenschlusslicht Dessau am 26.01. soll für weitere Luft nach oben sorgen.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis