SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Bitteres 7:9 für Zweite

2.5 Zähler von Hasan Bradei genügten nicht zum Punktgewinn!Die zweite Herrenmannschaft des SV SCHOTT musste zum Saisonauftakt in der Oberliga Mitte am Sonntagnachmittag über eine bittere 7:9-Niederlage gegen den TSV Zella-Mehlis in eigener Halle quittieren. Zwar war das Jenaer Team in Anbetracht der Stärke des Gegners und wegen des verletzungsbedingten Fehlens von Simon Schreyer ohne Erwartungen in die Partie gegangen, doch da bei den Südthüringern die etatmäßige Nummer eins, der Ukrainer Gennadi Zakladnyi, nicht antrat, keimte Hoffnung auf Zählbares auf, zumal die ersten beiden Doppel hauchdünn im fünften Satz gewonnen wurden. Doch im weiteren Spielverlauf stellten die insgesamt fünf ausländischen Kräfte des Gegners ihr Können unter Beweis und erarbeiteten sich bis zum Ende der Einzel einen 8:7-Vorsprung. Im Schlussdoppel, das nach fast fünf Stunden Spielzeit die Entscheidung herbeiführen musste, verließ die Gastgeber dann im fünften Satz das Spielglück und Philip Schädlich/Marius Marth mussten sich der Kombination Nestor Wasylkowski/Michal Murawski mit 3:11 geschlagen geben.

Trotz der knappen Niederlage sollte die couragierte Leistung des Teams Hoffnung machen. Am Samstag, den 05.10., steht dann das wichtige Auswärtsspiel beim sächsischen Aufsteiger TTV Burgstädt an, der einigermaßen überraschend am Samstag den SV Dresde-Mitte bezwingen konnte.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis