SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Zweite verpasst Chancen gegen Ligaprimus

Jannick Sprengel gelang ein Doppelsieg mit Marius Marth!Eigentlich hatte die zweite Herrenmannschaft des SV SCHOTT am Samstagabend in der Oberliga Mitte gute Voraussetzungen, um Tabellenführer SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II in Bedrängnis zu bringen. Erstmals konnte die Zweite in Stammbesetzung antreten und bei den Gästen fehlte Spitzenmann Johann Koschmieder, doch am Ende erwiesen sich insbesondere die ausländischen Akteure in Diensten der Sachsen als nervenstärker. Michal Bardon wehrte im vorderen Paarkreuz diverse Matchbälle gegen ihn ab und bezwang am Ende sowohl Marius Marth als auch Philip Schädlich im fünften Satz und auch Pavel Daunarovitch gab seinem weißrussischen Landsmann Andrei Fiodorau im Entscheidungssatz das Nachsehen, so dass am Ende trotz 2:1-Führung nach den Doppeln eine 4:9-Heimniederlage für die SV SCHOTT-Zweite zu Buche schlug, da nur Fiodarau und Simon Schreyer je ein Einzelerfolg gelang.

Mit 3:7-Zählern rangiert die Zweite nun auf Tabellenplatz acht, hat aber die Spiele gegen die drei favorisierten Teams der Liga bereits absolviert. In den verbleibenden vier Vorrundenpartien sollen nun die Punkte zum Erreichen eines sicheren Mittelfeldplatzes eingespielt werden.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis