SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Nichts zu holen beim Favoriten

Post SV Mühlhausen II – SV Schott Jena 8:4

Bei den favorisierten Mühlhäuserinnen, die im Gegensatz zum Vortag, als sie beim TSV Rüderdorf nur zu dritt antraten, am Sonntag gegen den SV Schott ihre Bestbesetzung aufboten, war für die Jenaer Damen nichts zu holen. Eine prima Leistung von Sophie Geithner, die zwei Einzel gewann, sowie weitere Einzelpunkte durch Jasmin Nestler und Janine Gemper hielten die Niederlage im erträglichen Rahmen.

Mit 9:7 Zählern liegt das Schott-Quartett aktuell auf dem fünften Tabellenplatz. Zum letzten Spiel der Vorrunde wird am 28.11. der ESV Lok Erfurt in der Sporthalle der Kastanienschule erwartet.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis