SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Prall gefülltes TT-Wochenende steht bevor

Auf die Spieler und Fans des SV Schott Jena wartet ein spektakuläres TT-Wochenende, an dem letztmals in der Saison 2009/10 alle Schott-Teams oberhalb der Kreisebene in Aktion sind.

Den Auftakt macht am Samstag um 14 Uhr in eigener Halle die dritte Herrenmannschaft mit dem „Endspiel“ in der 1. Bezirksliga. Tabellenführer Schott III (37:1 Punkte) erwartet zum letzten Saisonspiel Verfolger SV Aufbau Altenburg (36:2 Zähler). Mindestens einen Zähler benötigt das Team um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga unter Dach und Fach zu bringen. Auch der Zweite der Tabelle hat noch einen Chance auf den Verbandsligaaufstieg, muss dafür aber beim Relegationsturnier gegen die Zweiten der 1. Bezirksligen Nord- und Südthüringens am 24.04. nachsitzen.

Um 16 Uhr schlägt dann die in der Rückrunde noch ungeschlagene Oberligamannschaft des SV Schott, das Aushängeschild des Vereins, zu Hause gegen den Tabellenvorletzten TSV Eintracht Felsberg auf. Im allerersten Saisonspiel für Aufsteiger Schott kam es in der Hinrunde zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften im vergangenen September. Damals konnte das Schott-Sextett die drohende Niederlage gerade noch so abwenden und erkämpfte sich nach 6:8-Rückstand noch ein 8:8 Remis. In der Rückrunde sollen nun beide Punkte in Jena bleiben.

Den Nachmittag in der Sporthalle der Kastanienschule abrunden wird dann ab 17 Uhr die zweite Mannschaft im letzten Thüringenligaspiel der Saison gegen den Post SV Mühlhausen III. Wie in der Hinrunde will das junge Team siegreich bleiben und somit die Saison mit einem positiven Punkteverhältnis auf Platz vier der Tabelle beenden.

Am Sonntag bereits um 9 Uhr steht dann in der 2. Bezirksliga das Saisonfinale für Schott IV in Bleiloch auf dem Programm. Die Mannschaft will dort unbedingt den noch einen fehlenden Zähler für den Klassenerhalt einspielen, um auch in der kommenden Saison in der zweithöchsten Bezirksspielklasse an die Tische zu dürfen.

Eine Stunde später gastieren die Damen des SV Schott zum letzten Spiel in der Thüringenliga beim ESV Lok Erfurt. Nach dem 8:5-Erfolg im Hinspiel möchte das Team unbedingt auch das Rückspiel für sich entscheiden, um den fünften Tabellenrang zu sichern.

Die Oberliga-Herren greifen am Sonntag ab 12 Uhr wieder in eigener Halle zum Schläger, wenn der TSV Besse zu Gast ist. Im Hinspiel zeigten die Jenaer Oberligacracks eine außerordentlich starke Leistung und siegten unerwartet deutlich mit 9:4 bei den Nordhessen, die ihrerseits im Rückrundenduell nun alles daran setzen werden, um eine erneute Niederlage zu vermeiden.

 

Kooperation

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

Amazon Smile

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Logo 3BL

 

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis