SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Rückkehr in die Bundesliga in eigener Halle

Natalia Grigelova gibt am Sonntag ihr Debüt beim SV SCHOTT!Nach zwei Jahren Abstinenz ist die Damenmannschaft des SV SCHOTT Jena zurück in der 3. Tischtennis-Bundesliga Süd und erwartet am Sonntagnachmittag ab 14 Uhr die TTG Süßen zum Saisonauftakt in der Turnhalle der Janisschule.

Zwar ist die Freude über die Rückkehr in die Bundesliga groß, doch frei von Sorgen kann das neu formierte Jenaer Team nicht in die Saison starten. Nachwuchshoffnung Katharina Bondarenko-Getz steht verletzungsbedingt noch nicht zur Verfügung und auch die neue Spitzenspielerin, die ägyptische Olympiateilnehmerin Yousra Helmy, kann aufgrund nationaler Verpflichtungen nicht in allen Spielen eingesetzt werden. So eben auch am Sonntag,  wenn in Kairo die ägyptischen Meisterschaften ausgetragen werden.

Daher schickt der SV SCHOTT die junge Slowakin Natalia Grigelova, die neue weißrussische europäische Freiwillige Maya Kunats sowie Valeria Shchetinkina und Margarita Tischenko aus dem letztjährigen Aufstiegsteam am Sonntag an die Tische. „Favorit sind wir sicher nicht, aber ich hoffe, wir können Süßen Paroli bieten“, fasst SV SCHOTT-Cheftrainer Ralf Hamrik die Chancen seines Teams zusammen.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis