SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Aktuelle Nachrichten

Ishidas Weg führt von West nach Ost

Kaito Ishida durchquert diese Woche Deutschland!Einmal quer durch die Republik und das von West nach Ost ist die Richtung für SV SCHOTT-Nachwuchshoffnung Kaito Ishida in dieser Woche. Am vergangenen Wochenende schlug der 16jährige beim Bundesranglistenturnier Top 48 auf und beendete das Turnier mit sechs Siegen und zwei Niederlagen auf einem hervorragenden geteilten Platz fünf bis acht. Austragungsort des Top 48 war Saarbrücken, also einer des westlichsten Zipfel Deutschlands. Mit Zwischenstopp in der Jenaer Heimat unter der Woche führt ihn der weitere Weg am Samstag in die genau entgegengesetzte Richtung, nämlich in die sächsische Landeshauptstadt Dresden, wo auf die  erste Herrenmannschaft des SV SCHOTT am Samstag eine Doppelaufgabe gegen die erste und die zweite Mannschaft des dortigen SV Dresden-Mitte wartet. Während Aufsteiger SV Dresden-Mitte II mit 0:6 Punkten noch auf das erste Erfolgserlebnis in der Oberliga wartet, ist die Dresdner Erste mit 4:2 Zählern gut in die Saison gestartet.

 

Duell der Tabellennachbarn

Routinier Valerija Mühlbach und ihr Team erwarten am Sonntag das Team aus Bingen!Am Sonntag ab 14 Uhr empfängt in der 1. Tischtennis-Bundesliga der Damen der Tabellendritte SV SCHOTT Jena (5:5 Punkte) den Tabellenvierten, die TTG Bingen/Münster-Sarmsheim, die aktuell 4:4 Zähler auf dem Punktekonto aufweist. Die Gäste vom Rhein sind mit zwei knappen Niederlagen in die Saison gestartet, konnten ihre letzten beiden Spiele jedoch mit 6:4 gewinnen, so dass Spannung auch am Sonntag im ersten Duell der beiden Mannschaften garantiert sein sollte. Das Team des SV SCHOTT tritt ebenfalls mit Selbstvertrauen an die Tische, konnte es nach der letzten Heimniederlage gegen Meister ttc eastside berlin doch 6:3 in Kolbermoor gewinnen und anschließend Tabellenführer Langstadt ein 5:5-Unentschieden abtrotzen.

 

2 Thüringenderbys in der Oberliga

Patrik Vlacuska und sein Team stehen vor 2 Thüringer Derbys!Für die 1. Herrenmannschaft des SV SCHOTT ist dieses Wochenende Derbyzeit in der Oberliga Mitte. Heute Abend um 18 Uhr gastiert mit der noch verlustpunktfreien TTBL-Reserve des Post SV Mühlhausen eines der Spitzenteams der Liga in Jena. Die zweite Mannschaft der Mühlhäuser Post gewann bereits gestern Abend das Duell gegen den TTC Zella-Mehlis nicht ohne Mühen knapp mit 6:4. Am morgigen Sonntag treten die SV SCHOTT-Herren dann beim TTC Zella-Mehlis in Südthüringen an. Nach gutem Saisonstart mit 6:2-Punkten sollen auch an diesem Doppelspielwochenende erneut Zähler eingefahren werden.

Das heutige Heimmatch kann ab 18 Uhr auch im Youtube-Livestream unserer Partners janova verfolgt werden.

 

Reise zum Tabellenführer

Koharu Itagaki und ihr Team sind am Sonntag in Langstadt gefordert!In der 1. Bundesliga treten die Damen des SV SCHOTT am Sonntag ab 14 Uhr beim Tabellenführer TSV Langstadt an. Die Südhessinnen sind mit 7:1-Zählern überragend in die Saison gestartet und wussten vor allem am letzten Sonntag zu gefallen, als sie auch ohne eine ihrer beiden asiatischen Spielerinnen 6:3 beim heimstarken SV Böblingen gewannen. Aber auch das Jenaer Quartett fährt nach dem 6:3-Auwärtssieg beim SV DJK Kolbermoor selbstbewusst nach Langstadt und will alles daran setzen, auch den aktuellen Ligaprimus zu ärgern. "Wir freuen uns einfach auf ein tolles Match in Langstadt. Am Ende werden Aufstellung, Tagesform und das berühmte Quäntchen Glück über Sieg und Niederlage entscheiden", erwartet SV SCHOTT-Abteilungsleiter Andreas Amend eine spannende Partie.

 


Seite 6 von 215

Kooperation

 Topspeed

  logo niba gr

 janova 

 Lichtstadt Jena

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

Social Media

 

Dein SV SCHOTT@facebook!

SV SCHOTT TT@instagram

 


Infobox

 
 TTTV Stützpunkt
 
TT-Tinals 2024 in Erfurt!
 
Anerkannter Stützpunktverein
 
tibhar logo 410x220px